abkassieren ?

Alles was sonst nicht passt. Bitte keine Werbung für Webseiten/Produkte usw.
Leganik

Beitrag von Leganik » 22 Dez 2007, 16:28

Sebastian hat geschrieben: Übrigens unsere Zeitung wird auch von der Stadt mit getragen...
Außerdem gibt es von vielen zeitungen auch Studenten, schüler und sogar arbeitslosen abos. Da trägt dann auch jeder abbonement die Kosten für diese abos.
Die Zeitung, die ich lese finanziert sich selber. Da gibt es auch Arbeitslosenabos, aber die Kosten dafür werden auf freiwilligenbasis durch ein Sozialabo von Vollabbonenten getragen. Das funktioniert sehr gut.
Sebastian hat geschrieben: Man sollte bei den ÖR nicht nur das Geld was man selbst bezahlt sehen sondern auch das was dahinter steckt.
Man sieht heutzutage nur noch was ich für das Geld bekomme.
Sebastian hat geschrieben: Du weißt schon das du mit deiner Rundfunkgebühr NICHT alle ÖR Sender finanziert?
Ne, weiß ich nicht, danke. Glaub ich auch nicht ganz. Ich denke schon da gibt es einen übergeordneten Topf aus dem verteilt wird.

Sebastian
Gold Member
Beiträge: 219
Registriert: 15 Jul 2004, 14:39

Beitrag von Sebastian » 22 Dez 2007, 16:32

Leganik hat geschrieben: Die Zeitung, die ich lese finanziert sich selber. Da gibt es auch Arbeitslosenabos, aber die Kosten dafür werden auf freiwilligenbasis durch ein Sozialabo von Vollabbonenten getragen. Das funktioniert sehr gut.
Freiwillig ist diese quersubventionierung auch nicht...
Man sieht heutzutage nur noch was ich für das Geld bekomme.
Ob das das richtige ist?
Ne, weiß ich nicht, danke. Glaub ich auch nicht ganz. Ich denke schon da gibt es einen übergeordneten Topf aus dem verteilt wird.
Es ist schon richtig das sich die Sender unter einander aushelfen...
Aber das ist nur geliehen.

Letztes Jahr hat sich der wdr vom hr Geld geliehen und benutzt.
Dieses Jahr ist es umgekehrt und genau dieselbe Summe...

Es ist definitiv kein großer Topf wo jeder Sender sich bedienen kann.
Jeder Sender bekommt Geld von seinen "Zahlern" und benutzt dieses dann auch selbst.

Es würde sich also nichts dran ändern wenn man sich die Sender aussuchen könnte und dann weniger zahlen könnte... Man zahlt ja schon für ein bruchteil der sender...

Am besten mal den Geschäftsbericht lesen. Da steht klip und klar wer, was und warum.

Leganik

Beitrag von Leganik » 22 Dez 2007, 17:06

Sebastian hat geschrieben:
Leganik hat geschrieben: Die Zeitung, die ich lese finanziert sich selber. Da gibt es auch Arbeitslosenabos, aber die Kosten dafür werden auf freiwilligenbasis durch ein Sozialabo von Vollabbonenten getragen. Das funktioniert sehr gut.
Freiwillig ist diese quersubventionierung auch nicht...
Doch, ist sie. Bei deiner Zeitung evtl. nicht. ;)
Sebastian hat geschrieben:
Leganik hat geschrieben:Man sieht heutzutage nur noch was ich für das Geld bekomme.
Ob das das richtige ist?
Bestimmt nicht, aber auch hier hat man keine Wahl.
Sebastian hat geschrieben:Am besten mal den Geschäftsbericht lesen. Da steht klip und klar wer, was und warum.
Ne danke, da gibt es völlig andere Prioritäten in meinem Leben.

MfG

Sebastian
Gold Member
Beiträge: 219
Registriert: 15 Jul 2004, 14:39

Beitrag von Sebastian » 22 Dez 2007, 17:07

Leganik hat geschrieben: Doch, ist sie. Bei deiner Zeitung evtl. nicht. ;)
Ach du kannst dir also aussuchen ob deine abo einnahmen für die quer subventionierung benutzt werden oder nicht?
Ne danke, da gibt es völlig andere Prioritäten in meinem Leben.
Na dann...

Dann aber bitte nicht über solche Sachen beschweren ;).

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 22 Dez 2007, 17:19

Ja, bei der TAZ geht das z.B.

Leganik

Beitrag von Leganik » 22 Dez 2007, 17:47

Sebastian hat geschrieben:
Leganik hat geschrieben: Doch, ist sie. Bei deiner Zeitung evtl. nicht. ;)
Ach du kannst dir also aussuchen ob deine abo einnahmen für die quer subventionierung benutzt werden oder nicht?
Soweit ich weiß ja, denn die erhöhte Abogebühr für Sozialschwache soll zweckgebunden sein. Ich sitze natürlich nicht im Vorstand, aber ich glaube das sehr wohl.

Sebastian
Gold Member
Beiträge: 219
Registriert: 15 Jul 2004, 14:39

Beitrag von Sebastian » 22 Dez 2007, 18:03

Ich glaube nicht das man wirklich 100 % entscheiden kann ob sein Geld nicht zur quer subventionierung benutzt wird...
Das landet doch alles in einen großen Topf und nicht in 2 Töpfen...

Das einzige was sein kann ist das man mit speziellen abos mehr für diese abos abdrückt und somit für diese abos mehr Geld zur Verfügung stellt.

Aber wenn sagen wir mal 1000 € eingenommen werden mit den speziellen abos und die "arbeitslosen" abos 1500 € insgesamt Kosten wird man die restlichen 500 € aus den Gesamttopf nehmen...

Antworten